Die Magie der spektakulären Akrobatik

Im Zuge der feierlichen Eröffnung des Balls der Wiener Wirtschaft am Samstag, 3. Februar 2018 kommt es diesmal zu einem besonders spektakulären Show-Act. Die Ballgäste im Festsaal werden von einer Gruppe ausschließlich weiblicher Akteure mit zauberhafter Musik und absoluter Weltklasseakrobatik begeistert.

Die phantasieanregende Musik der E-Geigerin Mia Nova wird von vier Künstlerinnen begleitet, den Tänzerinnen Mara Kluhs und Bianca Schuler am Boden und den Luftakrobatinnen Julia Katharina, Christina Zauner in der Luft – hoch oben hängend von der Decke der Hofburg an einer seidenen Leine namens „Aerial silk“.

Es handelt sich um eine Weltpremiere: noch nie haben die fünf Künstlerinnen in dieser Konstellation zusammen einen solch spektakulären Akt durchgeführt, obwohl sie allesamt über viel Erfahrung ähnlicher Auftritte verfügen.

Die anspruchsvolle Choreographie erfordert sorgfältige Planung, wie Choreographin Julia Katharina erläutert: „Die Hofburg ist die wunderbarste Location für tolle und exklusive Events und Bälle. Das Ambiente ist wunderschön und voller Historie, der Ballsaal ist riesengroß. Allerdings ist der Festsaal bei der Eröffnung des Balls Der Wiener Wirtschaft sicherlich voll. Somit stehen überall zusehende Leute, sie betrachten uns aus allen Richtungen. Daher müssen wir ein dreidimensionales Programm bieten, um es für Zuseher aller Richtungen auszurichten.“

E-Geigerin Mia Nova, viele kennen sie aus der Band Russkaja, schlägt in dieselbe Kerbe: „Die Hofburg ist anders. Wenn man anstatt auf einer Bühne in der Mitte des Saals auftritt, muss man für 360°-Unterhaltung sorgen. Dafür kann man im prunkvollen Ambiente gemeinsam mit der Beleuchtung stimmungsvolle Effekte erzielen.“

Dass die beiden Luftakrobatinnen nahe dem Festsaaldach deutlich höher als sonst ihre Darbietung bringen, scheint sie sogar anzuspornen, wie die zwinkernde Julia Katharina angstfrei unterstreicht: „Deswegen machen wir ja Luftakrobatik.“

Die Künstlerinnen sind schon voller Tatendrang, sich nach ihrem Show-Act bei der Eröffnung unter die Ballgäste zu mischen und eine wundervolle Ballnacht zu genießen. Neben dem Schwingen des Tanzbeines ist es vor allem die hochprominente Mitternachtseinlage von Conchita Wurst, auf die sie sich besonders freuen. „Ich bin schon mehrfach mit ihr auf der Bühne gestanden“, erzählt E-Geigerin Mia Nova. „Zwei Mal war sie bei Willkommen Österreich zu Gast, wo wir sie mit Russkaja begleitet haben, und auch bei der Eröffnung der Wiener Festwochen spielten wir gemeinsam. Und wir Oberösterreicher verstehen uns ja ohnehin von selbst.“

Luftakrobatin Julia Katharina kommt beim Gedanken, auf einem Ball aufzutreten, gleich ins Schwärmen: „Bälle sind mit so viel Tradition behaftet. Es ist für jeden etwas Schönes, sich elegant herauszuputzen und eine geschmackvolle Veranstaltung zu besuchen. Außerdem kann man dort nicht nur selbst tanzen, sondern – was ich besonders gerne mache – auch anderen Leuten beim klassischen Tanz zusehen. Das ist märchenhaft.“

E-Violinistin Mia Nova

Mia Nova studierte ursprünglich klassische Violine, bevor sie musikalisch ganz neue Wege ging. Sie ist die Geigerin der Band Russkaja, die seit Jahren internationale Erfolge feiert und in Österreich vielen aus der ORF-Late Night Show „Willkommen Österreich“ mit dem Moderatoren-Duo Stermann und Grissemann bekannt ist.

Seit einigen Jahren verfolgt Mia Nova auch ihre Soloprojekte. Dabei improvisiert sie virtuos zu House, Electronic und Dance-Music und tritt damit in Clubs und Discos, bei Festivals oder Gala-Events auf. Mia Nova bewegt sich in allen Genres und ist damit wohl eine der vielseitigsten Geigerinnen Österreichs.

Mia Novas erste Single „Amber“ ist bereits veröffentlicht und hat es auf Anhieb in die Top 50 der deutschen Dance-Downloads Charts geschafft.

Tänzerin und Luftakrobatik-Choreographin Julia Katherina

Tänzerin Julia Katharina tourt seit ihrem 18. Lebensjahr als Künstlerin, Ausbildnerin, Choreographin und Creative Director. Seit einigen Jahren ist sie eng mit dem Thema Akrobatik verbunden. Die Kombination aus ausdrucksvoller Kunst und Athletik ist zu ihrem Markenzeichen geworden.

Sie agiert als Choreographin und übt aktiv Akrobatik und Tanzperformance aus und durfte dabei sehr viel internationale Erfahrung sammeln. Ihre Ausbildung basiert auf unterschiedlichen Stilen wie Ballett, Jazz, Contemporary, Hip Hop und Street Style – was ihr kreatives Repertoire auf ein enormes Spektrum erweitert.

Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf läuft bereits, Tickets für die Ballnacht sind online (Print-At-Home) in unserem Ticketingsystem erhältlich. Bitte klicken Sie folgenden Link:

Wir freuen uns auf eine schwungvolle Ballnacht mit Ihnen im Februar!