Ein Blick hinter die Kulissen: Ballorganisation 2018

Sektperlen kribbeln auf den Lippen, der ¾ Takt dringt ins Ohr, Ballkleider und Damenaugen funkeln um die Wette, der Duft von Parfum liegt in der Luft und das imperiale Gefühl der Hofburg ergreift die Besucher – ganz klar: Alle freuen sich schon auf den Ball der Wiener Wirtschaft!

Doch bis sich die Türen der Hofburg am 3. Februar 2018 öffnen und sich die heimischen Größen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Stelldichein geben, dauert es noch etwas. Die Vorbereitungen laufen gerade auf Hochtouren und doch geben uns die wichtigsten Menschen in der Ballorganisation einen Einblick in die kommenden Highlights…

Wie steht es bei den Vorbereitungen? Welche Highlights erwartet die Besucher beim Ball der Wiener Wirtschaft 2018?

Magdalena Koziol, Ballorganisatorin: „Der Ball der Wiener Wirtschaft 2018 wird großartig. Es wird naturgemäß von Jahr zu Jahr schwerer, das Niveau aus dem Vorjahr zu übertreffen, aber ich bin optimistisch, dass wir das auch beim kommenden Ball schaffen werden. Der Ball der Wiener Wirtschaft wird alle Sinne der Gäste ansprechen!“

KommR Karl Pisec, Obmann des Ballkomitees: „Wir erwarten mehr als 3.000 Ballgäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Natürlich wird es dabei auch wieder unsere allseits beliebte Fahnenparade zum Einzug des Ehrenkomitees geben. Zudem werden zahlreiche Künstler und Aussteller in der Hofburg vertreten sein, die das kulturelle Rahmenprogramm verantworten werden. Lassen Sie sich überraschen“

Wer sollte sich den Ball der Wiener Wirtschaft auf keinen Fall entgehen lassen?

DI Walter Ruck, Obmann des Wiener Wirtschaftsbundes: „In den letzten Jahren durften wir sehr viele Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer, eine große Anzahl an internationalen Gewerbetreibenden und Delegationen in der Hofburg begrüßen. Ich bin sehr stolz darauf, dass der Ball der Wiener Wirtschaft mittlerweile zu einem Fixpunkt im Wiener Ballkalender und in den Köpfen von Selbstständigen und Beschäftigten geworden ist. Ich freue mich, Sie auch heuer wieder in der Wiener Hofburg begrüßen zu dürfen. Tanzen Sie, netzwerken Sie und fühlen Sie sich wohl im wunderschönen Ambiente der Wiener Wirtschaft.“

Was kann man aus Sicht des Wiener Wirtschaftsbundes noch sagen?

Christoph Biegelmayer, Direktor des Wiener Wirtschaftsbundes: „Als Interessenvertreter der Wiener Wirtschaft sorgen wir dafür, dass die Unternehmen immer im richtigen Takt bleiben und geben ihnen Halt am rutschigen (Polit-)Parkett. Die Wiener Betriebe schaffen hundertrausende Jobs, nehmen Risiken auf sich und treiben diese Stadt an. Dafür stehen wir als Organisation und dafür steht der Ball der Wiener Wirtschaft. Dass man mit uns nur gewinnen kann, sieht man am besten bei unserer beliebten Tombola, schließlich gewinnt dabei natürlich auch im nächsten Jahr wieder jedes einzelne Los!“